Willkommen auf der Website der Gemeinde Schule Opfikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Schule: Schulreise Klasse 2b; Lättenwiesen

Schulreise Klasse 2b

Vor den Sommerferien 2017 sind wir, ausgerüstet mit Verpflegung im Rucksack und guten Schuhen, vom Lättenwiesen aus gestartet. Es ging zuerst zum Tram, mit dem wir nach Oerlikon fuhren und dann von dort mit dem Bus zum Zehntenhausplatz in Zürich-Affoltern. Von dort gingen wir zu Fuss den „Plätsch-Weg“ hinauf Richtung Hönggerberg. Unterwegs gab es herumliegende Baumstämme an einem steilen Hang, die von den Kindern gerne genutzt wurden. Weiter oben kam dann die Holderbachhütte, wo wir in der Nähe die Rucksäcke ablegten. Die Kinder durften dann frei das Bachtobel erkunden. Einige trauten sich sogar barfuss zu spielen. Für einige war das aber ein bisschen zuviel des Guten. Sie blieben lieber in den vertrauten Schuhen. Die verschieden steilen Abhänge des Bachtobels boten sehr gute Bewegungs- und Herausforderungsmöglichkeiten, sowohl für die Buben als auch für die Mädchen. Als Griffmöglichkeiten gab es viele freiliegende Wurzeln. Die Kleider wurden natürlich richtig schmutzig und teilweise auch nass, was vielleicht nicht immer Freude bereitete. Um die Mittagszeit wurden die mitgebrachten Speisen und Getränke konsumiert. Da es auch sehr heiss war, wurden die Getränke sehr geschätzt. Auch der Brunnen mit Trinkwasser diente zum Wiederauffüllen der leeren Flaschen. Der Wald bot an diesem heissen Sommertag auch eine recht angenehme Atmosphäre. Die Hitze war nicht so spürbar wie in der Stadt unten.

Für die Kinder war es manchmal auch „Neuland“ sich frei im Wald aufzuhalten. Sie brauchten eine gewisse Gewöhnungszeit, bis sie sich unbeschwert bewegten. Es wurden auch Spiele gespielt zwischen den Bäumen oder Wettkämpfe an den Abhängen. Manch ein Kind bekam dabei auch leichte Schrammen ab.

Die Umgebung der Holderbachhütte schien ein beliebter Ort von auch anderen Schul- und Kindergartenklassen zu sein. Am Nachmittag mussten dann alle wieder die Schuhe anziehen und die Rucksäcke packen, weil wir wieder zurückgehen mussten. Wir gingen dann wieder mit Bus und Tram zurück nach Opfikon. Aber das Schulhaus wurde noch nicht anvisiert zur Überraschung der Kinder. Es ging nämlich noch in Altersheim Giebeleich, wo alle Kinder ein Glace bekamen. Es war ein schöner Ausklang von einer Schulreise an einem heissen Tag.

Dokument Schulreise_Klasse_2b.pdf (pdf, 116.8 kB)

Verwaltung Lättenwiesen

Datum der Neuigkeit 9. Jan. 2018

zur Übersicht

Ansicht Sitemap